Cleon: Ich entwickle jeden Spieler

Es gibt richtig viele gute Football Manager-Blogs da draußen – die meisten in englischer Sprache. In dieser Serie möchte ich euch einige dieser FM-Schreiber vorstellen, indem ich sie selbst zu Wort kommen lasse.

Den Beginn macht Cleon. Seine Beiträge im SI-Forum und in seinem Blog haben mich wohl am meisten beeinflusst, was den Blick auf taktische Abläufe und Spielerentwicklung im FM betrifft. Cleon legt großen Wert darauf, dass die Hilfesuchenden selbst Antworten auf taktische Grundfragen finden – Musterlösungen oder harte Fakten gibt es bei ihm nicht. Diese Herangehensweise ist mir sehr sympathisch. Es könnte also (aus meiner Sicht) keinen würdigeren ersten Interviewpartner geben.

SI Sports Centre

SI Sports Centre, Cleons alter Blog

 

Hi, bitte stelle dich und deinen Blog doch kurz vor:

Ich bin Cleon, 34 Jahre alt, und habe einige FM-Seiten und -Blogs mitgestaltet oder unterhalten. Viele Old School Leser werden mich von sortitoutsi.net kennen.

 

Wann hast du mit dem Football Manager bzw. Championship Manager (dem Vorgänger des FM) angefangen?

Mit dem allerersten, es muss also in den frühen 90ern gewesen sein. 1992 vielleicht.

 

Zeit, anzugeben: Was war dein außergewöhnlichster Erfolg im FM?

Hmm, da bin ich mir nicht sicher, da ich eine Menge besonderer Momente mit ganz verschiedenen Klubs hatte. Ich denke einer meiner denkwürdigsten Spielstände war, als ich Sheffield FC (den ältesten Klub der Welt) von der 7. Liga bis in die Premiership geführt und dann in einer Saison den ersten Meistertitel überhaupt sowie die Champions League  gewonnen habe.

 

Welchen Aspekt des Spiels magst du am meisten?

Die meisten Leute denken, es wäre Taktik – aber ich denke, ich habe alle aktuell möglichen taktischen Wege erschöpft. Der einzige Grund nach all den Jahren weiterhin den FM zu spielen ist die Spielerentwicklung. Ich versuche meine Klubs wie im wirklichen Leben zu führen und jeden einzelnen Spieler zu entwickeln, auch wenn ich weiß, dass er es nie schaffen wird. In allen meinen Langzeitspielständen manage ich die U21- und U18-Mannschaften selbst, sodass ich jeden einzelnen Spieler testen, kennen lernen und während seiner ganzen Karriere im Verein optimal betreuen kann.

 

Was ist dein Lieblingsattribut und warum?

Es ist schwer ein Attribut herauszuheben, weil jedes irgendwann für irgendwas unerlässlich ist. Aber wenn ich mich für eins entscheiden muss, schummle ich und nehme … Entscheidungen :P

 

Was war das Inspirierendste, das Du in letzter Zeit über den FM gelesen oder gesehen hast?

Momentan lese ich aus Zeitgründen eigentlich nicht viel FM-Zeug. Wenn ich Zeit habe, schreibe ich selbst über den FM, entweder für meinen Blog oder in den SI-Foren. Das meiste, was ich aktuell lese, ist über realen Fußball. Ich nehme das als Inspirationsquelle für den FM und versuche die Dinge dann im Spiel nachzubilden.

 

Nun darfst du den Staffelstab weiterreichen: Welchen FM-Schreiber soll ich für den nächsten Teil der Serie interviewen? Und gibt es eine Frage, die Du ihm stellen magst?
Das muss Gray von Real Time FM sein. Er ist ein richtig netter Kerl und scherzt die ganze Zeit herum. Frag ihn, wann er zugibt, dass er gar nicht mehr mit Dortmund weiterspielt, sondern sich das alles nur ausdenkt (lacht).

 

Danke für deine Zeit – und mach weiter so :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.