Trainings- und Jugendeinrichtungen

FM17 Einrichtungen

Die Vereinseinrichtungen haben im Football Manager wie im echten Leben einen großen Einfluss auf die Entwicklung der Spieler. Je besser die Trainingsbedingungen, desto besser kann der Spieler gefördert werden. Je besser vernetzt die Jugendabteilung, desto stärkere Spieler kommen in den Nachwuchs.

Folgende Einrichtungen und Stufen gibt es im FM17 (Übersetzungen gemäß deutscher Sprachdatei vom 14. Juni 2017, in Klammern die englische Entsprechung):

Trainingseinrichtungen:

  • Schlecht (Poor)
  • Einfach (Basic)
  • Unterdurchschnittlich (Below Average)
  • Brauchbar (Adequate)
  • Durchschnittlich (Average)
  • Gut (Good)
  • Großartig (Impressive)
  • Exzellent (Excellent)
  • Erstklassig (Superb)
  • Hypermodern (State of the Art)

Die Qualität der Trainingsanlage bestimmt (mit Qualifikation und Auslastung der Trainer) die Spielerentwicklung. Moderne Trainingsanlagen machen den Verein außerdem für Spieler attraktiver.

Sind die Trainingsanlagen schlecht, können die Attribute Ohne Ball, Deckung und Stellungsspiel nicht gezielt trainiert werden und fehlen in der Auswahl für individuelles Training.

 

Jugendeinrichtungen:

  • Schlecht (Basic)
  • Einfach (Poor)
  • Unterdurchschnittlich (Below Average)
  • Brauchbar (Adequate)
  • Durchschnittlich (Average)
  • Gut (Good)
  • Großartig (Great)
  • Exzellent (Excellent)
  • Erstklassig (Superb)
  • Hypermodern (Top)

Die Qualität der Jugendeinrichtung bestimmt die Qualität des Jugendtrainings und demzufolge die Entwicklungsrate von U18-Spielern.

 

Jugendtraining:

  • Schlecht (Minimal)
  • Einfach (Basic)
  • Brauchbar (Adequate)
  • Durchschnittlich (Average)
  • Gut (Good)
  • Exzellent (Excellent)
  • Einzigartig (Exceptional)

Das Jugendtraining (engl. junior coaching) bestimmt – die Übersetzung ist etwas irreführend – die Qualität des Trainings bevor die Spieler in deine (sichtbare) Jugendmannschaft kommen. Je höher der Wert, desto höher die Qualität* (CA) der Spieler, die in deine Jugend wechseln.

 

Nachwuchsrekrutierung:

  • Begrenzt (Limited)
  • Einfach (Basic)
  • Unterdurchschnittlich (Fairly Basic)
  • Durchschnittlich (Average)
  • Überdurchschnittlich (Above Average)
  • Umfangreich (Established)
  • Sehr umfangreich (Well Established)
  • Flächendeckend (Extensive)

Die Jugendrekrutierung bezeichnet die Größe des Scoutingnetzwerks bei Jugendspielern. Je höher der Wert, desto mehr Spieler werden erfasst – was die Wahrscheinlichkeit auf größere Talente* (höhere PA der Jugendspieler) erhöht. Die Reputation des Vereins ist ebenfalls ein Faktor, ebenso wie die lokale Konkurrenz.

 

Vereinseinrichtungen:

  • Einfach (Basic)
  • Unterdurchschnittlich (Fairly Basic)
  • Brauchbar (Adequate)
  • Durchschnittlich (Average)
  • Gut (Good)
  • Erstklassig (Top)

Die Vereinseinrichtungen – engl. corporate facilities – haben keinen Einfluss auf die Spieler und können nicht direkt über die Vorstandsinteraktionen verbessert werden (bzw. nur via Stadion-Neubau).

 

Wie man die Einrichtungen im FM17 verbessert

Eine Aufwertung der Einrichtungen kann man beim Vorstand beantragen. Gegebenenfalls muss man etwas Überzeugungsarbeit leisten – wenn überhaupt Mittel zur Verfügung stehen. Neben einer einmaligen Investition erhöhen sich durch bessere Einrichtungen auch die Unterhaltskosten.

 

Gesprächsoptionen zum Ausbau der Infrastruktur beim Vorstand im FM15

 

* Man kann davon ausgehen, dass auch die übrigen Jugendeinrichtungen Einfluss darauf haben. In welchem Maß ist nicht bekannt.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.