Football Manager 2020: Alle News, Features & Preisvergleich

zuletzt aktualisiert: 08.10.2019, 21:36 Uhr | Der Football Manager 2020 ist die zweite Ausgabe, die mit Bundesliga-Lizenzen erscheint. Freunde des gepflegten Fußballmanagerspiels werden auch im neuen Jahr nicht an der Simulation von Sports Interactive/SEGA vorbeikommen. In diesem fortlaufend aktualisierten Artikel erfährst du alle News rund um den FM20 – und natürlich gibt es auch in diesem Jahr wieder den Preisvergleich.

Inhalt

Preisvergleich
Neue Features
FAQ

Falls du den Football Manager 2020 kaufen möchtest, würde ich mich freuen, wenn du ihn (oder andere Spiele) über einen der aufgeführten Händler-Links erwirbst. Dadurch unterstützt du die Content-Produktion für diesen Blog sowie unsere Plattformen Twitch, YouTube und Discord. Vielen Dank!

Football Manager 2020 vorbestellen

AnbieterPreisKey/BoxProvision*Beta-Teilnahme
2game.com (Rabatt-Code: FMZ)ca. 32,70 €Key8%ja
cdkeys.com30,79 €Key5%nein
Instant Gaming35,99 €Key3%nein
Gameladen.com36,49 €Key10%nein
MMOGA36,99 €Key10%?
Gamesplanet46,74 €Key5%?
Amazon.de54,99 €DVD-Box2,5%nein
g2play.netnAKey5%-

Alle Angaben ohne Gewähr.

* Anteil des Kaufpreises, der an FM.Zweierkette ausgeschüttet wird. Der Kauf wird für dich dadurch nicht teurer. Danke für deine Unterstützung :)

Das ist neu im Football Manager 2020

08.10.2019: Noch mehr kleine Features – mit Screenshots

Heute auf Twitter veröffentlicht:

07.10.2019: Details, für die wir den FM lieben

Wenn man einen Spieler verpflichtet und direkt zurückverleiht, bekommt man im Football Manager 2020 neue Optionen: Zum einen kann vereinbart werden, dass der Spieler einen Intensivsprachkurs besucht, sodass er dann mit nach Ablauf der Rückleihe mit Sprachkenntnissen zum neuen Verein stößt; zum anderen kann man nun verhandeln, wer während der Leihe das Gehalt übernimmt (bislang war es immer der kaufende Verein).

Ebenso klein, aber ebenso nett – vor allem für alle, die sich gerne in den Niederungen des Fußballs tummeln: Spieler, die von ihren Vereinen freigegeben werden (insbesondere Jugendspieler und Spieler kleiner Vereine) werden nun bevorzugt in der Region nach einem neuen Klub Ausschau halten.

04.10.2019: Neue Newgen-Faces

Zugegeben, dieses „neue Feature“ gab es in den letzten Ausgaben schon öfter – meist mit zweifelhaftem Ergebnis. Wie es ausschaut, macht der FM in dem Bereich (zusammen mit den -s.u. – neuen Charaktermodellen) jetzt aber tatsächlich einen Schritt nach vorne:

 

03.10.2019: Dynamische Mitarbeiterentwicklung, Stellenanzeige und FM20-Gewinnspiel

Mitarbeiter werden sich im FM20 dynamisch entwickeln, das deutete schon die Fähigkeit des technischen Direktors an, das Potential von Mitarbeitern zu bewerten. Miles gab auf Twitter nun Einblick in Faktoren: So werden junge Mitarbeiter von qualifizierten Kollegen profitieren und sich vor allem in den Bereichen entwickeln, in denen sie eingesetzt werden (Scouting oder Analysen, Trainingskategorie etc.).

Wenn du den Football Manager 2020 gewinnen möchtest, mach bei unserer FM19-Challenge mit: Terys Ära in Bochum ist zu Ende – bringt du der Goldenen Generation endlich den ersehnten Titel?

Eine Challenge ganz anderer Art bietet SI: Sie suchen ab sofort einen Community Manager für die deutsche FM-Szene. Zur Stellenanzeige.

02.10.2019: B-Team gründen

Auf seinem privaten Twitter-Account verkündet Miles täglich „neue“ „Features“ – die meisten davon allerdings so obskur, dass ich sie hier gar nicht aufnehme. Regelanpassungen in der dritten australischen Jugendliga und so (na gut, sooo obskur auch nicht, aber es geht in die Richtung).

Zuletzt hatte er aber tatsächlich ein kleines Schmankerl dabei: Im Football Manager 2020 kann man bei seinem Vorstand die Gründung einer zweiten Mannschaft beantragen (d.h. wenn man noch keine hat und B-Teams in dem Land üblich sind). Das ist eine richtig nette Neuerung finde ich. Hier sind die Screens dazu:

30.09.2019: Rücktritt, Vereinsfarben & Arbeitserlaubnis

Vermischtes von Twitter:

  • Wenn eigene Spieler wegen Problemen mit der Arbeitserlaubnis keinen neuen Vertrag unterschreiben können, weisen einen die Mitarbeiter einen darauf hin.
  • Bei der eigenen Kleidung kann man nun angeben, dass sie in Vereinsfarben gehalten werden soll
  • Torhüter haben nun eine Statistik für Elfmeterduelle und gewonnene Elfmeterduelle.
  • Die Dauer von Leihen kann nun auf eine beliebige Anzahl von Monaten festgelegt werden sowie bis zum Ende der (nächsten) Saison oder bis zur nächsten Transferphase
  • Wenn man nach erfolgreicher Zeit bei einem Verein seinen Rücktritt einreicht, wird der Vorstand nun ggf. um einen kämpfen und das Gespräch suchen, was man denn verbessern könnte

23.09.2019: Features, Features, Features

Während Miles in den letzten Tagen noch einige halb-neue Features für den Football Manager 2020 bekanntgegeben hat (u.a. dass sich die Persönlichkeit von jungen Spielern häufiger verändert und mehr Einflüssen unterworfen ist), zog heute der offizielle Twitter-Account nochmal nach:

Strafenkatalog / Code of Conduct

Zum Beginn einer Saison kommt der Kapitän vorbei und schlägt einen Strafenkatalog vor. Diesen kann man so übernehmen, bearbeiten oder auch ganz ablehnen und seiner Willkürherrschaft freien Lauf lassen:

Mannschaftsansprachen

Zum Saisonabschluss konnte man dem Kader bislang das Ziel für die neue Saison auf den Weg geben – im FM20 gibt es einige Optionen mehr: So kann die Kicker z.B. mental auf mögliche Änderungen im Kader vorbereiten oder ihnen einschärfen, such ja in Topverfassung zur Vorbereitung einzufinden.

Außerdem schlagen die Mitarbeiter bei Teamsitzungen nun geeignete Themen vor – wie auch schon bei den Mannschaftsansprachen vor/während/nach Spielen. Das gute: wenn man dann eine rote Wand vor sich hat, ist der Assistent schuld! ;-)

Mitarbeiter-Aufgaben – auch während des Spiels

Wie bei der Präsentation der Haupt-Features schon angeklungen, wird auch der Mitarbeiter-Bereich weiter verbessert. Nun nimmt man sich die Aufgaben vor, die nicht nur kontextabhängig in der Inbox festgelegt werden können, sondern auch eine komplette Überarbeitung des gewohnten Screens erhalten. Dazu kommen neue Aufgaben, wie z.B. das Team während des Spiels über Zurufe zu coachen. Eine Erkältung hat die Stimme lahmgelegt? Lass den Co ran!

Wer während des Spiels schon passiv ist, will es vielleicht auch vorher schon sein: Die Mitarbeiter geben vor dem Spieltag begründete Empfehlungen ab, denen man teilweise oder ganz folgen kann:

No Job, no problem

Auch wenn man mal wieder vor die Tür gesetzt wurde, wird man im FM20 ein paar Neuerungen entdecken. So gibt es mehr Infos zu verfügbaren Jobs, zusätzliche Interaktionen mit der Presse und ein wöchentliches Job-Update. Möge die Zeit nur kurz sein!

19.09.2019: Die neuen Features sind da! Das Motto: Langfristig planen.

Endlich ist die Katze aus dem Sack: Ja, auch im Football Manager 2020 wird es neue Features geben. Die großen Neuerungen hat Sports Interactive heute auf Twitter und auf deren Internetseite verkündet. Wenn man so will, steht der FM20 unter dem Motto „Langfristigkeit“ – womit sich das konkretisiert, was Miles Jacobson auf der Gamescom angekündigt hatte (s.u.). Um ins Detail zu gehen:

Langfristige Planung des Vereins (Club Vision)

Die Vorstandsetage wird im Football Manager 2020 komplett umgebaut. Das zum einen grafisch (wie die Spielerkabine bekommt sie 3D-Grafik spendiert, die sich an den Status des Vereins anpasst), aber vor allem konzeptionell. Saisonziele waren gestern – ab sofort wird langfristig geplant. Das betrifft sportliche Ziele, aber auch generelle Philosophien des Vereins. Die Konsequenz: Man kann sich nicht länger von Saison zu Saison hangeln (Hallo, Bochum!), sondern muss mehr oder weniger ambitionierte Ziele abarbeiten. Der ehrgeizige Vorstand eines Zweitligisten könnte also durchaus einen 5-Jahres-Plan aufstellen, der im ersten Jahr den Aufstieg, im zweiten den Klassenerhalt, im dritten die Etablierung und im vierten/fünften den Angriff auf Europa ins Visier nimmt.

Neben der Langzeitmotivation gibt dieses neue Feature den Vereinen und Vorständen im Spiel ein deutlich tieferes Profil – und verspricht schicksalhafte Verhandlungen im Vorstandsbüro: So kann man Ziele gegeneinander aushandeln und z.B. das Abschneiden im Pokal für eine bessere Platzierung in der Liga opfern. Auch die altbekannten Anfragen wurden überarbeitet: Wenn man z.B. um mehr Transferbudget bittet, kann man anschließend die konkrete Höhe der gewährten Summe verhandeln.

Außerdem wird das eigene Profil stärker geschärft und ruft passende Vereine auf den Plan: Wer sich als Jungtrainer mit attraktivem Offensivfußball einen Namen macht, bekommt im Vorstellungsgespräch vielleicht den Vorzug vor einem renommierten Großmeister, der allerdings nicht ganz so gut in diese Vorstellung des Vorstands passt.

Apropos: Ob man die Vorgaben denn erfüllt, signalisiert nun nicht mehr das Vertrauen des Vorstands – stattdessen bekommt man ein monatliches Zwischenzeugnis über die eigene Performance ausgestellt.

Das Leistungszentrum (Development Centre)

Hier kommt alles zusammen, was das Heranziehen zukünftiger Stars und Sternchen betrifft: Jugendmannschaft, Reserve, Leihspieler und die Aufnahme neuer Jugendspieler. Letztere erscheinen nun nicht erst am heiß ersehnten Stichtag X, sondern sind bereits vorher absehbar. Dieser mit Spannung erwartete Tag wird also ebenfalls unter die Devise „langfristige Planung“ gestellt.

Die Stärke des Leistungszentrums dürfte darin liegen, dass man die Entwicklung seiner hochveranlagten Jugendspieler nun besser verfolgen kann. Eine Kurve zeigt den Zugewinn oder Verlust von aktueller Fähigkeit (CA) an, dazu kommen Einschätzungen und Empfehlungen der geschätzten Mitarbeiter.

Alles in allem geht der FM20 damit den schon in den letzten Versionen erkennbaren Weg konsequent weiter: Informationen, die bislang schon vorhanden waren (offen oder unter der Haube) werden neu angeordnet, aufpoliert und verbessert präsentiert, um dem menschlichen Trainer bessere Entscheidungsgrundlagen zu geben.

Karriereplan (Playing Time Pathway)

Schlüsselspieler, Stammspieler, Rotationsspieler und Co. kannten wir bereits – das Konzept wird jetzt ausgeweitet: bei der Verpflichtung und Vertragsverlängerung von Spielern kann ein gemeinsamer Karriereplan ausgearbeitet werden. Jungen Spielern kann so der Weg vom Talent, über den Joker bis hin zum Stammspieler gewiesen werden – was u.U. ein Vorteil in den Verhandlungen sein kann. Mit älteren Spielern hingegen kann man den kontrollierten Abschied in die Altersteilzeit vereinbaren.

Was auf den ersten Blick nach einem kleineren Feature aussieht, hat – mutmaßlich – weitreichende Konsequenzen: Wer gerne hochtalentierte Jugendspieler hortet (und wer tut das nicht im Football Manager?), könnte nun mittelfristig Probleme bekommen, wenn die Jungs nach einigen Jahren plötzlich alle Stammspieler-Ansprüche stellen. Will man ihnen diese vorab in den Verhandlungen nicht gewähren, wechseln sie hingegen vielleicht lieber gleich zu einem anderen Klub.

Auch schön: Endlich kann man einem Torhüter die Rolle „Pokal-Keeper“ oder „Notnagel“ geben – und so verhindern, dass die Nr. 2 oder 3 sich ständig über zu wenige Einsätze beklagt.

Ich bin sehr auf die Umsetzung gespannt – in dem Feature liegt jedenfalls viel willkommenes Realismus-Potenzial.

Mitarbeiter: Neue Rollen – und Potenzial

Auch im FM20 wird die Bedeutung der Mitarbeiter weiter gestärkt: Das Thema Verantwortlichkeiten wird kontextabhängig bei Nachrichten erscheinen, sodass man bequember Aufgaben delegieren kann; außerdem wird es weitere Empfehlungen und qualifizierte Ratschläge (neu: zur Aufstellung) geben. Das Ziel, auf das SI schon die letzten Versionen hinarbeitet: Der menschliche Spieler soll sich als Teil eines Funktionsteams fühlen – und weniger als für alles alleinverantwortlicher Einzelkämpfer. Wer Mikromanagement liebt, kann alle Bereiche bis ins Detail steuern; wer Verantwortung abgeben will, soll das tun können – entweder, indem er Empfehlungen folgt oder das Aufgabengebiet ganz abgibt.

Nach Datenanalyst und Sportwissenschaftler finden im Football Manager 2020 zwei weitere neue Rollen den Weg ins Spiel: der Head of Player Development und der Technische Direktor.

Der Technische Direktor hat die Fähigkeiten, die aktuelle und potenzielle Fähigkeit von Mitarbeitern zu beurteilen. Gerade zweiteres eröffnet eine neue Welt: Wie bei den Spielern können wir nun offensichtlich auch bei den geschätzten Kollegen die Größen der Zukunft entdecken und fördern. Insgesamt agiert der technische Direktor wohl als Art Personalchef, der sich auch um Weiterbildungen etc. kümmern kann.

Der Head of Player Development ist eine Art „Spielerleihemanager“, der einem dann zur Seite springt, wenn man die ganzen gehorteten Talente nicht mehr mit genug Spielzeit versorgen kann (s.o.). Oder so. So richtig erschließt sich mir die Notwendigkeit für diese Rolle nicht (wo liegt der Unterschied zum Sportdirektor?), aber wir werden sehen …

Krawattennadeln! (Und andere grafische Verbesserungen)

Spieler- und Managermodelle wurden neu entwickelt, alles sieht besser und detaillierter aus, sodass es nun tatsächlich – haltet euch fest – auch Krawattennadeln und Schnürsenkel gibt.

Spaß beiseite: Die neuen Modelle gefallen mir deutlich besser als die alten; im Endeffekt entscheiden sie (für mich) aber nicht über Wohl und Wehe des FM20.

Atmospärisch interessanter sind da die neuen Spielfelder, die realistischer aufs Wetter reagieren und von grätschenden Spielern sichtbar in Mitleidenschaft gezogen werden sollen.

Ich warte gespannt auf das erste Bewegtbildmaterial …

Eure Meinung?

Das war der erste große Rutsch an neuen Features. Wie in den letzten Jahren auch, gibt SI bis zum Release weitere kleinere Neuerungen bekannt. Ich halte den Artikel hier wie gewohnt aktuell. Jetzt interessiert mich aber vor allem eins: Was sagst du zu den neuen Features? Hinterlasse einen Kommentar oder werde Teil der Diskussion auf unserem Discord-Kanal!

Und wenn du den FM20 (oder andere Spiele) kaufen möchtest, würde ich mich freuen, wenn du das über einen unserer Partnershops oben tun würdest. Danke für deine Unterstützung!

27.08.2019: Ankündigungstrailer veröffentlicht

Keine neuen Features, kein Releasedatum – der Hype-Train rollt aber trotzdem an. Immerhin: Der Football Manager 2020 kann ab sofort vorbestellt werden.

Und natürlich darf spekuliert werden: Ist der Trailer etwa ein Hinweis darauf, dass Fans einen prominenteren Platz im Football Manager einnehmen werden? Vor einiger Zeit hatte ein Nutzer im Feature-Request-Bereich des SI-Forums dieses Feature liebevoll entworfen und mit Screenshots illustriert – vielleicht haben die Entwickler ja genau hingeschaut?

Mehr wissen wir in Kürze – die neuen Features sollen „ab September“ kommuniziert werden. Es kann sich also nur noch um Tage handeln … Sobald genaueres bekannt ist, werde ich den Beitrag aktualisieren.

24.08.2019: Miles Jacobson auf der Gamescom

Auch wenn der Football Manager nicht mit einem eigenen Stand auf der Gamescom vertreten war, waren Miles Jacobson und Tom Davidson vor Ort. Die Kollegen von Kicker eSport haben sich mit Miles ausgetauscht und interessantes zutage gefördert:

Gameplay im Fokus

Auch wenn Miles natürlich noch keine neuen Features bekanntgegeben hat – ein paar Andeutungen waren ihm doch zu entlocken: So liegt der Fokus aktuell auf der Verbesserung des Gameplays.

Außerdem soll der Spieler neue Tools für die langfristige Planung an die Hand bekommen. Aktuell sei er viel zu viel mit dem Tagesgeschäft ausgelastet.

Gerade der letzte Punkt macht doch arg neugierig und eröffnet eine Richtung, in die sich der FM weiterentwickeln könnte.

Die Bundesliga-Lizenzen haben sich gelohnt

Ein ebenso interessanter Punkt: Der Erwerb der Bundesliga-Lizenzen hat sich – trotz des damit verbundenen finanziellen Risikos – für Sports Interactive gelohnt. Auch wenn man keine konkreten Zahlen erfährt, nährt das die Hoffnung, dass es den Football Manager noch lange Jahre in Deutschland zu kaufen geben wird. Das aktuelle Lizenzpaket gilt noch bis zum Football Manager 2021.

Archiv-Bild: Miles und Tom auf dem FM19-Pressevent in der BayArena

 

 

Football Manager 2020 – FAQ

Wann erscheint der FM20?

Der offizielle Release ist noch nicht bekannt, wird aber voraussichtlich Anfang November sein. Rund zwei Wochen vorher startet die Public Beta für alle, die das Spiel bei einem teilnehmenden Händler (z.B. 2Game) vorbestellt haben.

Welche neuen Features gibt es im FM20?

Siehe oben :-)

Kann man den FM20 bereits zum Release auf Deutsch spielen?

Ja! Der Football Manager 2020 wird mit deutscher Sprache ausgeliefert, sodass man nicht wie bis zum FM18 auf die deutsche Sprachdatei aus dem Meistertrainerforum warten muss.

Wo kann ich den Football Manager 2020 vorbestellen?

Da der Football Manager 2020 wie der FM19 auch offiziell in Deutschland verkauft und beworben werden darf, kannst du dich an den Games-Händler deines Vertrauens wenden oder direkt bei Steam einkaufen. Falls du jedoch auf einen besseren Deal aus bist und gleichzeitig FM.Zweierkette unterstützen möchtest, würde ich mich freuen, wenn du den Football Manager über einen der Links im Preisvergleich einkaufst. Vielen Dank!

Außerdem wird der FM20 auf Google Stadia verfügbar sein. Dort können allerdings keine eigenen Datenbanken und Grafiken eingebunden werden. Wer sein Spiel individualisieren möchte, sollte also bei der Steam-Version bleiben.

Welche Systemanforderungen stellt der FM20?

Die Mindest-Systemanforderungen für den Football Manager 2020 lauten wie folgt:

  • Betriebssystem: Windows 7 (SP1), 8/8.1, 10 (Update 1803), 64-bit
  • Prozessor: Intel Pentium 4 / Intel Core 2 / AMD Athlon 64
    2,2 GHz+
  • Arbeitsspeicher: 2 GB RAM
  • Grafik: Intel GMA X4500, NVIDIA GeForce 9600M GT oder AMD/ATI Mobility Radeon HD 3650 – 256MB VRAM
  • DirectX: Version 11
  • Speicherplatz: 7 GB verfügbarer Speicherplatz

Es braucht also keinen neuen Highend-PC, um den Football Manager vernünftig spielen zu können – notfalls im 2D-Modus und mit kleinerer Datenbank.

8 Kommentare

  • Hallo Tery,

    vielen Dank für deine Rabattverhandlungen. Ich habe meine Version jetzt auch über deinen Link geordert und freue mich schon auf die neue Saison! Wenn die Karriereplanung richtig umgesetzt ist, dann könnte es einen sehr positiven Effekt auf den Transfermarkt haben. Keine Millionentransfers, die 3 Spiele machen und ein Jahr später für einen Bruchteil weiterverscherbelt werden. *träum*

    Viele Grüße aus der Kaiserstadt

    A4E

    • Hallo Aachen4ever,

      danke für deine Unterstützung :)
      So optimistisch wie du bin ich da allerdings nicht – das wird wie immer im Fußball sein: Fehlplanungen und -investitionen wird es immer geben. Trotzdem hoffe ich natürlich, dass es den Transfermarkt ein Stück realistischer macht.

      Viele Grüße
      Tery

  • Vielen Dank für die Infos, das ist wie in jedem Jahr meine erste Anlaufstelle für Infos zum neuen Football Manager. Bei cdkeys wird im Artikel noch kein Preis genannt. Deshalb kurz zur Info, ich habe bei cdkeys vorbestellt und 30,19 EUR bezahlt.

  • Hallo,
    erstmal vielen Dank für die schöne Zusammenfassung der ganzen Infos.

    Ich für meinen Teil freue mich am meisten auf „Das Leistungszentrum“ und die „Karriereplanung“. Vor allem zweiteres wird mich (hoffentlich) bei meiner Gewohnheit, eigentlich zu viel junge Talente zu horten, ausbremsen und dem ganzen eine Spur mehr Realismus hinzufügen. Aber auch die Möglichkeit die Talente schon früh heranwachsen zu sehen, finde ich extrem spannend. Hier stellt sich dann auch gleich die Frage, ob man im Bereich der Leistungszentren auch schon bei anderen wird scouten können?

    Hat SI denn auch vor die Engine zu verändern (verbessern) oder geht es hier lediglich um das aufhübschen der Spieler, Stadien und des Rasens?

    Viele Grüße,
    Muffi (aus dem Mtf)

    • Hallo Muffi,
      Danke für deinen Kommentar. Mir geht es ähnlich, was das Horten von Talenten betrifft. Es wäre zu begrüßen, wenn das einem dadurch erschwert würde.

      Die Engine wird fortlaufend verbessert – eine komplette Überarbeitung hätten sie sicher als großes Feature bekannt gegeben, daher rechne ich nicht damit.

      Grüße Tery

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.