Team-Guide: Ipswich Town

Ipswich Town FM17 Team Guide

Dies ist ein Gastartikel von Leser 53bast1an.

Es ist mir eine Ehre, dir heute meinen ersten Team-Guide auf FM.Zweierkette zu präsentieren. Vorweg: Dies wird keine Anleitung, wie du innerhalb von zwei Saisons aus einem durchschnittlichen Zweitligisten ein Team machst, das den Weltfußball dominiert. Sinn und Zweck dieses Artikels soll es sein, dir den Verein sowie eine mögliche Herangehensweise vorzustellen – vielleicht inspiriert es dich ja zu einem eigenen Spielstand im Football Manager. Sämtliche Ideen, Interpretationen und Gedankengänge meinerseits sind stets ein „Kann“ und kein „Muss“.

Mir ist aufgefallen – und mit diesem Eindruck bin ich wohl nicht alleine –, dass es in diesem Football Manager (FM17) so wichtig wie noch nie ist, die passende Taktik für sein „Spielermaterial“ auszuwählen. Dadurch kann es mitunter dauern, bis man einen guten Zugang zu seinem Team aufgebaut hat. Ich selbst lese viele Guides, um mir Ideen und Anregungen für meine aktuelle Station im FM zu holen. Einiges von dem, was ich erwähne, dürfte auch von Terys Erste-Schritte-Artikel zu seinem Rostock-Save bekannt sein.

0. The Tractor Boys

Herzlich willkommen beim Ipswich Town Football Club! Warum Ipswich Town? Zuerst einmal finde ich den Spitznamen Tractor Boys ziemlich lustig :) Meine Aufmerksamkeit hat der Verein während der FM17-Beta erregt; ich fand die dortigen Startbedingungen (Kader und Einrichtungen) gar nicht so übel. In der Realität ist Ipswich Town ein langjähriger Zweitligist, hat aber den Anspruch, in die Premier League zu gehören.

Solange man den Philosophien (Jugend fördern und junge Spieler verpflichten) und sportlichen Zielen (obere Tabellenhälfte) gerecht wird, ist der Vorstand relativ geduldig. Allerdings auch extrem knausrig: Die finanziellen Rahmenbedingungen sind allerhöchstens durchschnittlich. Mal eben ein paar Verstärkungen zu verpflichten ist nicht drin, auch kann nur ein kleiner Teil der Transfererlöse reinvestiert werden. Dafür ist aber die Jugendarbeit so schlecht nicht. Und, Stichwort Brexit: das Team besteht zum Großteil aus britischen Spielern und einige gute britische (!) Talente warten zudem auf ihren Durchbruch.

Ipswich Town FM17

Ein gutes Fundament ist also durchaus vorhanden. Fehlt nur ein „Trainager“ von Format, um den Verein wieder in die Erstklassigkeit zu führen … Du?

1. Kader und Taktik

Als allererstes solltest du einen Blick auf den Report deines Co-Trainers werfen. Hieraus geht hervor, dass du ziemlich viele Spieler hast, die sauber in der Ballannahme sind und gute Entscheidungen treffen können. Auch das Passspiel scheint den meisten der Spieler zu behagen. Defizite gibt es hingegen im physischen und psychischen Bereich. Ein Kick’n’Rush mit Extrem-Pressing scheint also keine gute Wahl zu sein.

Ipswich Town Team Report FM17

Der Kader selbst ist im Großen und Ganzen recht gut besetzt; dazu können viele Spieler mehrere Positionen ausfüllen. Insbesondere das zentrale Mittelfeld und die Innenverteidigung sind sehr gut bestückt – auch wenn einige Spieler im Mittelfeld zu Spielbeginn verletzungsbedingt länger ausfallen.

Ich habe mich – total originell – für ein weites 4-2-3-1 entschieden, bei dem ich den Schwerpunkt auf das Passspiel setzen möchte. Entsprechend sind die Anweisungen gewählt. Totales Pressing kommt für mich nicht in Frage, da dies nicht dem Charakter des Teams entspräche und es die Physis der Spieler auch nicht erlaubt. „Ball halten“ (Retain Possesion) möchte ich nutzen, wenn ich in Führung liege und das Spielgerät wirklich nicht mehr hergeben möchte, während „Pass into Space“ optional bei Rückstand zum Einsatz kommt, um Räume zu öffnen.

FM17 Ipswich Taktik

Wichtiger allgemeiner Tipp: Belegt mit eurer Haupttaktik alle drei Taktik-Spots. So lernen eure Spieler die Taktik schneller. Wenn die Taktik dann irgendwann sitzt, könnt ihr weitere austüfteln. Bis dahin solltet ihr euch während des Spiels mit einfachen Änderungen der Anweisungen begnügen.

Mögliche Transfers

Bei der gewählten Formation (abhängig davon, wie du die Spieler einsetzen willst), sind gegebenenfalls Baustellen im Kader zu schließen:

Offenkundig ist die Lücke im linken, offensiven Mittelfeld. Im Kader befinden sich zwar Spieler (Varney, Ward), die dort spielen können, mich überzeugt aber keiner davon. Eventuell benötigt ihr auch eine Alternative auf der Position des rechten Außenverteidigers. Chambers könnte zwar dort spielen, ist mir aber als Innenverteidiger wichtiger und Emmanuel scheint mir als Stammspieler noch nicht geeignet. Angesichts des Spielplans (46 Spiele ohne Pokal!) muss hier also dringend nachgebessert werden!

Ein Blick in die Bilanz offenbart: hier ist nicht viel Spielraum, selbst wenn wir hohe Ziele anpeilen. Letzteres solltet ihr mit Vorsicht tun: der Vorstand von Ipswich legt auf deren Erfüllung tatsächlich wert …

Glücklicherweise bieten sich auf dem Leihmarkt aber zumindest Alternativen für Linksaußen an: Loyd Isgrove (Southampton), Conor MacAleny (Everton) und Sheyi Ojo (Liverpool). Alle drei wären eine gute Wahl und sind auch an einer Leihe interessiert. Ich habe mich für Isgrove entschieden

Achtung Spoiler: Mit etwas Glück und Verhandlungsgeschick kannst du für Isgrove eine recht günstige Kaufoption aushandeln.

Etwas schwieriger gestalten sich die Dinge beim Rechtsverteidiger: was auf dem Transfer-/Leihmarkt steht, ist entweder zu teuer oder zu schlecht. Da müssen also die Scouts ran.

Spoiler: Wirf mal einen Blick auf Joe Riley von Manchester United. Gut, jung, günstig zu haben und hat bei mir voll eingeschlagen. Vielleicht bekommst du ihn sogar permanent verpflichtet.

2. Spieler

Es gibt einige Spieler bei Ipswich, die einen zweiten oder dritten Blick wert sind. Der Kader ist insgesamt gar nicht so schlecht bestückt und auch, bis auf die genannten Lücken, recht ausgeglichen besetzt.

FM17 Ipswich Dozzell

Das größte Talent ist Andre Dozzell. Ihn solltet ihr auf jeden Fall so lange wie möglich halten und ihm auch regelmäßig Spielpraxis, zumindest als Einwechselspieler, geben. Leiht ihn nicht aus und denkt gar nicht daran, ihn im ersten Transferfenster zu verkaufen! Er hat das Zeug zum Leistungsträger – auch eine Liga höher.

Spoiler: Nicht umsonst taucht er auf jeder „Wonderboy“-Liste auf, die ich bisher gesehen habe.

FM17 Ipswich Chambers

Ein anderer wichtiger Spieler ist Luke Chambers. Er ist das Herzstück der Ipswich-Abwehr und auch meine Wahl als Kapitän. Konstant, zweikampfstark und aufgrund seiner Kopfballstärke zudem ein wichtiger Faktor bei Standards. Mit seinen Führungsqualitäten ein wichtiger Spieler auf und neben dem Platz.

FM17 Ipswich Skuse

Der heimliche Star des Teams ist Cole Skuse. Erwartet von ihm nicht, dass er zehn Leute in einer Telefonzelle ausdribbelt oder Pässe schlägt, die regelmäßig ganze Abwehrreihen aushebeln. Das sind nicht seine Stärken. Er ist kein wirklicher Spielmacher, eher ein Spiellenker. Ich setze ihn als zurückgezogenen Spielmacher mit einer „Verteidigen“-Duty ein. Als solcher bietet er der Abwehr eine solide Anspielstation und ist so regelmäßig der Startpunkt für Kombinationen, die zu Torchancen führen. Auch defensiv ist er enorm wichtig: häufig unterbindet er alleine durch sein Stellungsspiel schon gegnerische Torchancen. Sein einziges Manko: er langt gerne hin und kassiert dadurch regelmäßig gelbe Karten. Vom Platz fliegt er allerdings selten.

3. Mitarbeiter

Für mich gibt es drei Schlüsselpositionen: Sportdirektor, Jugendabteilungsleiter und den Co-Trainer. Du solltest genau überlegen, wie du die Positionen jeweils passend zu deiner Spielweise besetzt.

Sportdirektor

Ich für meinen Teil verhandele gerne selbst mit Spielern und Vereinen und nehme auch Vertragsverlängerungen selber vor. Deshalb suche ich meist einen Sportdirektor, der mir im Scouting weiterhilft und mir dort das Micromanagement abnimmt. Mit Dave Bowman bin ich in der Hinsicht ganz zufrieden. Daher darf er seinen Job behalten – zumal auf dem Markt auch nichts wirklich besseres vorhanden ist.

Jugendabteilungsleiter

Bryan Klug lässt zwar nicht mit „meiner“ Formation spielen, hat aber recht gute Attribute und eine professionelle Persönlichkeit. Auch hier ist aktuell keine bessere Alternative in Sicht, daher nehme ich keine Änderung vor. Den Markt behalte ich dennoch stets im Auge.

Co-Trainer

Je nach dem, wie du spielst, solltest du deinen Co auswählen: Überlasst du ihm die Aufstellung, solltest du nach guten Werten bei „Beurteilung Fähigkeiten“ gucken und darauf achten, dass er zumindest eine ähnliche Formation bevorzugt. Soll er die Mannschaftsansprachen durchführen, braucht er einen entsprechend guten Wert bei „Motivation“ und wenn er die taktischen Gegner-Anweisungen festlegen soll, benötigt er gute „taktische Kenntnisse“. Da auf Terry Connor nichts von alldem zutrifft, bekommt er seine Kündigung.

Noch ein Spoiler: Der Holländer Michael Lindeman hat gute taktische Kenntnisse, spricht Englisch und ist arbeitslos …

Assistenztrainer

Abhängig davon, mit welchen Trainerfähigkeiten du ausgestattet bist, sollten die übrigen Coaches deinen Trainerstab ergänzen.

Spoiler: Kandidaten, die du auf jeden Fall mal begutachten solltest, sind u.a. Maurice Graef, David Platt, Paul Scholes und Russel Osman. Letzterer ist zwar kein überragender Coach, gehört aber zu den Fan-Favoriten bei Ipswich und lässt sich gut in den Jugendtrainerstab integrieren.

4. Ein paar allgemeine Tipps zum Schluss

Macht ausgiebigen Gebrauch von den Seitenlinien-Ansprachen! Besonders wenn ihr eine mental schwache/verunsicherte Mannschaft habt, können diese spielentscheidend sein. Bei Ipswich bin ich gut damit gefahren, nach eigenen Toren zur Konzentration aufzurufen und nach Gegentoren, je nach Gegner, mehr Einsatz zu verlangen oder die Spieler aufzumuntern.

Achtet auf das Spiel! Oft sind es gar keine großen Änderungen, die ihr während eines Spiels vornehmen müsst. Meist reicht es einfach, weniger zu pressen, die Abwehr tiefer zu stellen oder die Mentalität etwas defensiver einzustellen. Kleine Änderungen sind immer besser als den gesamten Matchplan umzuwerfen!

Kommuniziert mit den Spielern! Wenn ihr z.B. euren Spielmacher auswechselt, erklärt ihm warum. Dabei solltet ihr auf euren „Tonfall“ und die Begründung achten, sonst geht das nach hinten los …

Rotiert viel und lasst in unwichtigen Spielen auch mal die zweite Garnitur ran! Das gilt besonders für Ligen mit vielen Spielen und relativ unwichtigen Pokalwettbewerben. Gegen einen zwei Klassen tieferen Klub ins Elfmeterschießen zu müssen, mag auf den ersten Blick blamabel sein. Entpuppen sich währenddessen euer Nachwuchs-Keeper und der Ersatz-Spielmacher als Matchwinner, kann das aber schon wieder ganz anders aussehen.

 


Vielleicht konnte ich dich mit dem Artikel für einen Spielstand mit den Tractor Boys von Ipswich Town begeistern. Wenn dem so ist, teile uns in den Kommentaren unbedingt deine Erfahrungen mit Verein, Liga und Spielern mit!

Falls das Interesse besteht, starte ich zudem gerne eine Serie mit Team-Guides. Lasse mich daher wissen, welches Team, welche Liga oder welche Konstellation (z.B. abgestürzter Traditionsklub, unterklassiger Verein mit toller Jugendarbeit, …) dich interessiert – ich schaue dann, was ich tun kann :-)

Unabhängig davon freue ich mich auf dein Feedback und Diskussionsbeiträge in den Kommentaren!

 

Gruß 53bast1an

 

Titelbild: www.bbmexplorer.com (CC BY-ND 2.0)

7 Kommentare

  • Hallo Bastian(?),

    danke für den Artikel. Ich finde das er sehr gut geworden ist, insbesondere für den ersten Versuch!

    Die Tractor Boys zeigen, dass es auch abseits der großen bekannten Teams interessante Vereine gibt mit denen sich ein Spiel lohnt.

    Wird mich freuen zu hören wie es mit den T-Boys bei Dir weiter ging die Saison!

    Grüße, Norman

  • Hey Norman,

    als allererstes vielen Dank für das positive Feedback :) Ich habe lange mit mir gerungen, ob ich den Schritt an die Öffentlichkeit wagen soll, da ist eine freundliche Rückmeldung um so erfreulicher.

    Ob es weitere Nachrichten von den T-Boys geben wird, ist noch nicht ganz klar. Momentan fange ich viele Saves an, um verschiedene Ligen(-erweiterungen) und Teams mal zu probieren und verschiedene Ansätze zu testen. Die Tendenz geht also eher dahin, dass es bald einen weiteren Guide gibt, in dem ich ein interessantes Team vorstelle, aber der Ipswich-Save ist mir schon ans Herz gewachsen.

  • Hallo, erstmal danke für deine Arbeit, ich werde einige der Tipps ausprobieren. Habe mir Ojo UND Isgrove geholt, da Isgrove ja auch auf der rechten Außenbahn spielen kann und ich da auch noch Verbesserungsbedarf gesehen habe. Es würde mich noch interessieren, welche Rollen du genau verwendest. Mein Wunschteam für einen Team Guide wäre der 1. FC Köln. Natürlich kenne ich diese Mannschaft und ihre Stärken und potenziellen Schwachstellen besser als alle anderen Teams, aber ich bin halt kein FM-Experte und scheitere z.B. regelmäßig daran, die Verteidigung in der Breite durch einen IV oder RV zu verstärken (Ich will „keine Auffüllmasse“, wie Schmadtke es kürzlich formuliert hat, sondern einen Spieler, der das Potenzial hat, die Mannschaft auch qualitativ zu verstärken).

    • (Spoiler: längerer Post)

      Tach Yannick, erstmal freue ich mich, dass ich dich für die T-Boys begeistern konnte :) Ein FM-Experte bin ich auch nicht, da ist mir „Aufstiegsgarant Tery“ noch ein wenig voraus ;D Ich habe bewusst, bis auf eine Ausnahme (Cole Skuse) keine Rollen angegeben, weil diese einen eminent wichtigen Faktor, im Hinblick auf DEINE Taktik darstellen. Aber natürlich lasse ich dich auch nicht verhungern ;)

      Nehmen wir uns, unter dem Aspekt der Rollenverteilung, zuerst mal die linke Seite von Ipswich vor: Dort hast du mit Knudsen einen Spieler, der seine Stärken eher in der Offensive hat. Also sollte er auch eine dementsprechende Rolle spielen. Ob es nun ein „Full Back“(Attack) oder ein „Complete Wing Back“(Attack), oder gar etwas mit einer Support-Duty sein könnte/müsste, liegt nicht nur an dem Spieler Knudsen selbst, sondern auch daran, wie dein AML spielen soll.
      Ich gehe jetzt zuerst mal von Isgrove als AML aus: er hat seine Stärken eher darin, in die Mitte zu dribbeln und von dort aus entweder selbst abzuschließen, oder einen Pass (z.B. auf den AM, oder den ST) zu spielen, würde also eher ein Inside Forward, oder Raumdeuter sein.
      Spielst du aber mit Ojo auf AML, hast du andere Optionen. So kann Ojo beispielsweise ziemlich gut flanken und würde sich so auch als „Winger“ anbieten, ein „Winger“ arbeitet allerdings defensiv nicht sonderlich gut mit, da wäre ein Außenverteidiger mit einer „Attack“-Duty (Überspitzt formuliert: Du hättest dann quasi zwei „Flügelstürmer“!) sicherlich keine gute Wahl…

      Ähnlich sieht es auf der rechten Seite aus. Ich spiele mit Ward (der sich bei mir zu einer echten Stütze entwickelt hat!), auf AMR und setze ihn als Winger ein: er kann flanken und passen, ist aber im Sechzehner eher nicht zu gebrauchen. Somit habe ich diese Seite in der Offensive als Faktor schon besetzt und brauche dahinter lediglich einen Verteidiger (Riley), der die defensiven Löcher stopft, die sich durch Ward auftun. Riley bekommt also eine eher defensiv orientierte Rolle (als Full-Back hat er sich zu DEM Rechtsverteidiger der Liga gemausert!). Damit mein Flügelspiel aber ausgewogen bleibt („Hinterlaufen“ und „über die Flügel spielen“ habe ich ja nicht aktiviert) und die rechte Seite nicht zu berechenbar ist, bekommen sowohl der RD, als auch der AMR eine „Support“-Duty. Falls das Flügelspiel dann immer noch nicht in Schwung kommt, oder der Gegner da Löcher offenbart, kann ich ja „Hinterlaufen“, oder(!) „über die Flügel spielen“ immer noch als zusätzlichen Faktor ins Spiel bringen.

      Zum nächsten Guide: es gibt eine gewisse Tendenz zu einem nicht-deutschen Team ;) Ein Guide zu einem deutschen Team wird es wohl auch vorerst nicht geben. Die Gründe hast du selbst genannt: man kennt die Teams (besonders „seins“) und somit meist auch eine passable Start-Taktik, von der aus sich Aufbauen lässt. Ich möchte aber mit „meinen“ Guides eher auf unbekanntere Vereine, oder „gefallene Größen“ außerhalb Deutschlands aufmerksam machen. Aber: Köln halte ich mir auf jeden Fall im Hinterkopf, vllt reizt mich die Bundesliga ja doch irgendwann mal ;)

      Zu Transfers und Scouting könnte ich – bei Gelegenheit – mal unter dem entsprechenden Abschnitt (Ich hoffe, du hast den Abschnitt „Scouting“ gelesen ;) ), dass Einverständnis vorn Tery vorausgesetzt, einen kleineren Leitfaden verfassen, in dem ich Beschreibe, wie ich bei der Verpflichtung von Spielern vorgehe. Ich bin aber – das gebe ich absolut zu – wohl eher kein Transferprofi :D

      Hoffentlich konnte ich dir mit meinen Ausführungen erstmal weiterhelfen? Wenn du weitere Hilfe benötigst, oder Fragen hast, dann melde dich gerne jederzeit.

  • Kurz vor der Veröffentlichung meines nächsten Guides (gegen Ende der Woche bekommt Tery das Material), mal ein kleines Update für meinen Ipswich-Save.

    Norwich und Newcastle haben sich eine schwache Saison genommen und ich war eines der Teams, die davon profitieren konnten. Ich bin als Zweitliga-Meister und mit einem Punkterekord (für Ipswich) in die Premier League aufgestiegen, obwohl ich (besonders im Sturm) mit großen Verletzungsproblemen zu kämpfen hatte. Glück im Unglück war dabei, dass jeder Nachwuchsspieler, den ich ins kalte Wasser geschmissen habe (schmeißen musste…) sofort seine Leistung gezeigt hat und dass andere Spieler, wenn meine Stürmer mal wieder im Lazarett waren, außergewöhnlich oft und regelmäßig getroffen haben.
    Zur neuen Saison (Ziel: Abstieg vermeiden)hat mir der Vorstand ein Budget von knapp 4,5 Millionen Euro bewilligt, mit denen ich die Abgänge von Grant und Lawrence (beide waren nur geliehen und absolute Leistungsträger, ein Transfer wollte aber bisher nicht gelingen) kompensieren und einen zuverlässigen Stürmer verpflichten muss… Da Ipswich ohne verletzte Leistungsträger aber nicht Ipswich ist, hat sich mein Keeper zum Ende der Vorbereitung noch verletzt (Ausfallzeit ca. 6 Monate…) und ich muss auch da nach Ersatz suchen. Ich darf also jetzt mit einem Kader, der für einen Mittelfeldplatz in der zweiten Liga ausgelegt war, gegen ManUtd, Tottenham und Chelsea antreten. Es läuft also prima :D

    • Oh wow – mein Glückwunsch zum Aufstieg! Der Klassenerhalt klingt fast unmöglich – aber selbst, wenn es wieder runter gehen sollte, hast du danach genug Geld, um das Team nach deinen Wünschen aufzubauen. Ich drücke die Daumen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.