Real Time FM: Football Manager in Echtzeit

Real Time FM

Gray spielt den FM in Echtzeit – jeder Tag in echt entspricht einem Tag im Spiel …

Es gibt richtig viele gute Football Manager-Blogs da draußen – die meisten in englischer Sprache. In dieser 14-tägigen Serie möchte ich euch einige dieser FM-Schreiber vorstellen, indem ich sie selbst zu Wort kommen lasse.

english Read in English

In this fortnightly series I want to introduce some of the great FM writers out there to the German audience. I have learnt a lot from them while digging deeper into Football Manager. Cleon, whom I interviewed in the last episode, named Gray from Real Time FM as his successor and he thankfully accepted it. Gray writes about his FM13 save with Borussia Dortmund – which he plays in real time. Here we go:

 

Hi, please introduce yourself and your blog:

My name’s Gray and I run Real-Time FM, which posts daily from my FM13 save with the „real life“ date mirroring that of the in-game date, or vice versa! So, I play my matches at the weekend, do a Monday highlights package, keep up with the news from my footballing world and post previews, gossip, and anything significant that goes on.

 

When did you start to play FM/CM?

My earliest memories of the series would have been back with Championship Manager circa 1996. An older friend who lived on the same road introduced me to Subbuteo and I’m sure he was managing a side on a CM game too. I first bought Premier Manager on the Sega Genesis and managed Wigan Athletic about the age of 12 or 13. It was a toss-up between them or Bury, and Wigan won out having just signed the three Spaniards Diaz, Seba, and some fella called Roberto Martínez. Wonder what ever happened to him.

I took to the side a lot, and happily went to watch them all over the country with my mum when I could. While interest has waned in the side of late, deep down I still hold them very close to my heart. We’ve been through a lot together. Anyway, I moved on to FM05 when I had a works laptop for the first time and began a Liverpool save. FM07 followed and I took the reins at Toronto. Those were my first long-term saves until everything finally came together with FM13 and I had opportunity to start the real-time save.

 

Time for bragging: what was your most extraordinary achievement in FM?

I’m Dennis Praet’s favourite person.

 

Which aspect of the game do you enjoy the most?

Matchday! It’s like going to a game without having to stand in the rain. No burger van though. The day before I’m usually thinking about my lineup while I walk to work, then the excitement of getting the stadium graphics ready for the teamsheet. I love that. Outside o the gane, I genuinely love everyone I chat to on twitter about FM and other stuff, they’re a good bunch.

 

Which is your favourite attribute and why?

My transfer policy is almost exclusively based on looks but pace, probably. I like to see my wing backs bombing up the pitch.

 

What was the most inspiring thing you lately read/saw about FM?

Any of the YouTube content creators who continually crank out top notch stuff almost every day. The moneyball series for The Set Pieces is a great read too, as was Clear Cut Chance – everyone should go check out the handful of issues they produced.

 

Here’s a bonus question from Cleon, who picked you for this questionnaire: „When are you going to admit that you don’t play Dortmund any longer and just make it up as you go along? (lol)“

Uh-oh, the truth is out! It’s all a big lie. I got sacked one week in when I sold our captain Sebastian Kehl (I still hold a grudge against him – he was already going to leave on a free, wouldn’t sign a new contract with Jürgen Klopp, and left just after I took over and I got so much crap from the board) and it’s all been a very elaborate ruse since then. I don’t even like football! ;)

 

Now you may hand on the baton: Name one FM writer, I will interrogate for the next part of this series. Is there a question you want to ask him?

Statistical Approach: How on earth does he have the time to do it all? It’s a staggering amount of content he produces.

 

 

Thanks for your time – and good luck with Dortmund in the upcoming season finish :-)

 


Mein heutiger Interviewpartner ist Gray von Real Time FM. Er schreibt über seinen Spielstand aus dem FM13 mit Borussia Dortmund, den er auf eine ganz spezielle Weise spielt: in Echtzeit. Das heißt, jeden Tag spielt er nur einen Tag im Spiel.

Nicht nur durch diesen ungewöhnlichen Ansatz ist Real Time FM eins der herausragenden Projekte – und eine gute Wahl für Teil 2 dieser Reihe.

 

Hi, bitte stelle dich und deinen Blog doch kurz vor:

Mein Name ist Gray und ich betreibe Real-Time FM, wo es täglich Neues aus meinem FM13-Spielstand gibt. Dabei entspricht das echte Datum dem Datum im Spiel und andersrum. Meine Spiele spiele ich am Wochenende und schnüre Montags die Highlights zusammen. Ich verfolge die Nachrichten aus meiner Fußballwelt und poste Vorschauen, Gerüchte und alles wichtige, was so los ist.

 

Wann hast du mit dem Football Manager angefangen?

Meine früheste Erinnerung an die Serie ist der Championship Manager (Vorgänger des FM, d.Red.), ungefähr 1996. Ein älterer Freund, der in derselben Straße gewohnt hat, brachte mich zu Subbuteo (eine Art Kicktipp; d.Red.) und ich bin mir sicher, dass er auch einen Verein im CM gemanagt hat. Das erste Mal habe ich mir den Premier Manager auf dem Sega Genesis gekauft und Wigan Athletic übernommen. Da war ich 13 oder 14. Es war eine enge Entscheidung zwischen Wigan und Bury, aber Wigan gewann, weil sie gerade drei Spanier verpflichtet hatten: Diaz, Seba und einen Typen namens Roberto Martinez. Ich frage mich, was wohl aus ihm geworden ist …

Ich gewann die Mannschaft sehr lieb und bin mit meiner Mutter quer durchs Land zu den Spielen gefahren, wenn ich konnte. Auch wenn mein Interesse in der letzten Zeit nachgelassen hat, liegen sie mir immer noch am Herzen. Wir haben zusammen viel durchgemacht. Wie auch immer, als ich meinen ersten Arbeits-Laptop hatte, zog ich weiter zum FM05 und spielte mit Liverpool. Der FM07 folgte und ich übernahm Toronto. Das waren meine ersten Langzeitspielstände, bis im FM13 schließlich alles zusammenkam und ich die Möglichkeit hatte, meinen Echtzeit-Spielstand mit Dortmund zu beginnen.

 

Zeit anzugeben: Was war dein außergewöhnlichster Erfolg im FM?

Ich bin Dennis Praets Lieblingsperson!

 

Welchen Aspekt des Spiels magst du am meisten?

Spieltag! Das ist wie ins Stadion zu gehen ohne im Regen stehen zu müssen. Allerdings auch ohne Imbissbude. Am Tag vorher grüble ich üblicherweise über meine Aufstellung nach während ich zur Arbeit gehe, dann kommt die Aufregung, wenn die Sationgrafiken und die Aufstellungen kommen. Ich liebe das.
Außerhalb des Spiels liebe ich aufrichtig jeden, mit dem ich auf Twitter über den FM und andere Dinge quatsche. Das ist ein guter Haufen dort.

 

Was ist dein Lieblingsattribut und warum?

Meine Transferpolitik basiert fast ausschließlich auf gutem Aussehen … aber vielleicht Schnelligkeit. Ich mag es, wenn meine Wing Backs den Flügel entlang stürmen.

 

Was war das Inspirierendste, das Du in letzter Zeit über den FM gelesen oder gesehen hast?

Jeden der YouTuber, die fortlaufend erstklassiges Zeug produzieren – beinahe täglich. Die Moneyball-Serie auf The Set Pieces ist ebenfalls großartig zu lesen. Das war auch Clear Cut Chance – jeder sollte sich die drei Ausgaben anschauen, die sie veröffentlichen konnten.

 

Hier ist die Bonusfrage von Cleon, der dich für diesen Fragebogen ausgewählt hat: „Wann gibst du zu, dass du gar nicht mehr mit Dortmund spielst, sondern dir das nur ausdenkst? (lol)“

Ohoh – jetzt ist die Wahrheit raus. Es ist alles eine große Lüge. Ich wurde schon nach einer Woche entlassen, als ich unseren Kapitän Sebastian Kehl verkauft habe. (Ich bin immer noch sauer auf ihn – er sollte schon ablösefrei wechseln, als er bei Jürgen Klopp keinen neuen Vertrag unterzeichnen wollte und ging erst unmittelbar nach meinem Amtsantritt, was der Vorstand mir oft vorgehalten hat.) Seitdem war es nur ein sehr ausgeklügeltes Schauspiel. Ich mag nicht mal Fußball! ;)

 

Nun darfst du den Staffelstab weiterreichen: Welchen FM-Schreiber soll ich für den nächsten Teil der Serie interviewen? Und gibt es eine Frage, die Du ihm stellen möchtest?

Statistical Approach: Wie um alles in der Welt hat er die Zeit, das alles zu machen? Er produziert eine überwältigende Menge an Inhalten.

 

Danke für deine Zeit – und weiterhin viel Erfolg mit Dortmund!

 

Gray bloggt auf realtimefm.wordpress.com und twittert hier. Der nächste Teil der Serie erscheint voraussichtlich am 22. April.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.