Interview mit JLAspey: Neue taktische Wege

Es gibt richtig viele gute Football Manager-Blogs da draußen – die meisten in englischer Sprache. In dieser 14-tägigen Serie möchte ich euch einige dieser FM-Schreiber vorstellen, indem ich sie selbst zu Wort kommen lasse.

english Read in English

In this fortnightly series I want to introduce some of the great FM writers out there to the German audience. I have learnt a lot from them while digging deeper into Football Manager. StatApp, whom I interviewed in the last episode, named Jonathon Aspey as his successor and he thankfully accepted it. Here we go:

 

Hi, please introduce yourself and your blog:

Well, my name is Jonathon Aspey (@JLAspey on Twitter), and I run the blog called ‘The Tactical Annals’. It largely focuses on the tactical side of the game, combining standalone tactical article with save updates, which always have some tactical info in there.

 

When did you start to play FM/CM?

I started playing FM when I was 12, which feels like some time ago now! I was pretty shocking back then though, being largely clueless on football tactics, and just playing 4-4-2 (which is ironic considering my current save). It wasn’t until I discovered the old ‘The Dugout’ forum that I really started to go deeper into the tactical side of the game, and I credit many who were on that forum for increasing my interest for Football Manager.

 

Time for bragging: what was your most extraordinary achievement in FM?

This is an easy one. On FM14 I had a one season save with Mjallby in Sweden to try out a narrow 4-1-2-3-0. It was only one season, but it might be my favourite game I’ve ever had on FM, because I took Mjallby, who were predicted 12th, and won the league with them. It was entirely down to the effectiveness of the 4-1-2-3-0, but it was wonderful. We won it on the last day, just to make it even better. We demolished Malmo 3-0 away to start off the title run, which was probably the best game we played all season.

 

Which aspect of the game do you enjoy the most?

Definitely the tactical side of the game. I’m always interested to see what people do in terms of player development and the other ways of playing the game, but that just isn’t me. I find it interesting to read, but if I’m not interested in a save tactically, it never makes it past a few weeks. I like to find different ways of playing the game tactically, such as introducing new player roles like the Central Winger, or using defensive football, or (like right now) using a formation that no-one really bothers with, in 4-4-2.

 

Which is your favourite attribute and why?

This is a tough one really, as it’s something I’ve never really thought about before. I think it shows the kind of footballing ideology you have really. Pick speed and you’re clearly someone that likes a fast vertical style, and passing clearly lends towards a possession style. I’m a huge fan of players with good composure, not only strikers, but midfielders and defenders. I like to play a fairly possession orientated style, so it’s vital that my players don’t panic on the ball, so I’d probably say composure.

 

What was the most inspiring thing you lately read/saw about FM?

Definitely the Moneyball series of saves that are going round the FM scene. @AFHStewart really got the ball rolling, and his saves are brilliant. @MrEds is also using it now with Udinese, and it’s probably my favourite save to read around the FM scene right now. It’s a fascinating concept, and if you haven’t read their articles, I’d highly recommend them.

 

Here’s the bonus question from Luke aka StatApp: „If you could sit down with one manager (past or present) who would it be and why?”

The tactical side of me is screaming Michels or Guardiola, but to be honest, it would be Brian Clough. I don’t think you’ll see many people involved in football who had the passion or the charisma that he had, and to pick his brain for ideas on man management would be fascinating, as that’s always said to be his strong point. I’m not sure whether I’d like him at all, but it would be some conversation.

 

Now you may hand on the baton: Name one FM writer, I will interrogate for the next part of this series. Is there a question you want to ask him?

I’ll nominate @MrEds: If you could be the manager of any team in football history, who would it be, and why?

 

Thanks for taking part here – and keep on creating uncommon player roles :-)

 


Nachdem in der letzten Folge der YouTuber StatApp die Fragen beantwortet hatte, sind wir jetzt wieder bei einem Schreiberling: Jonathon Aspey. Du bist ihm hier indirekt schon einmal begegnet – denn er ist einer der Autoren des Artikels zur Chancenverwertung. Auch seine anderen Artikel bestechen durch taktische Tüfeteleien. Aber davon soll er uns selbst erzählen:

 

Hi, bitte stelle dich und deinen Blog doch kurz vor:

Mein Name ist Jonathon Aspey und ich betreibe den Blog The Tactical Annals. Dort geht es hauptsächlich um die taktischen Aspekte des Spiels, mit einer Mischung aus reinen Taktikartikeln und Berichten aus meinen Spielständen, die immer auch taktische Informationen enthalten.

 

Jonathan demonstriert auf seinem Blog u.a. die Funktionsweise des mobilen Zielspielers

Jonathan demonstriert auf seinem Blog The Tactical Annals u.a. die Funktionsweise des mobilen Zielspielers (Klick führt zum Artikel)

 

Wann hast du mit dem Football Manager angefangen?

Ich habe mit dem FM angefangen als ich 12 Jahre alt war, was sich jetzt nach einer langen Zeit anfühlt! Ich war damals allerdings ziemlich erschreckend, komplett unwissend bezüglich Fußballtaktik und habe einfach 4-4-2 gespielt (was in Anbetracht meines aktuellen Spielstands eine gewisse Ironie hat). Erst als ich das alte The Dugout-Forum entdeckt hatte, habe ich wirklich angefangen mich tiefer mit den taktischen Aspekten auseinanderzusetzen. Ich bedanke mich bei den vielen, die in diesem Forum aktiv waren, dass mein Interesse am Football Manager gestiegen ist.

 

Zeit anzugeben: Was war dein außergewöhnlichster Erfolg im FM?

Das ist einfach. Im FM14 spielte ich eine Saison mit Mjallby in Schweden um ein enges 4-1-2-3-0 auszuprobieren. Es war nur eine Saison, aber es ist vielleicht mein liebster Spielstand, den ich jemals im FM hatte. Ich übernahm Mjallby, die auf Platz 12 getippt wurden und gewann die Meisterschaft mit ihnen. Das lag einzig an der Effektivität des 4-1-2-3-0, aber es war wunderbar. Die Entscheidung fiel am letzten Spieltag, um es noch besser zu machen. Wir vermöbelten Malmo zu Beginn des Titelrennens auswärts 3:0, was vielleicht unser bestes Spiel der ganzen Saison war.

 

Welchen Aspekt des Spiels magst du am meisten?

Definitv die Taktik. Ich bin immer interessiert daran, was Leute in Bezug auf Spielerentwicklung oder sonstige Spielarten machen, aber das ist nicht meins. Ich finde das spannend zu lesen, aber wenn ich nicht taktisch an einem Spielstand interessiert bin, dann hält er nicht länger als ein paar Wochen. Ich mag es verschiedene Wege zu finden, das Spiel taktisch anzugehen – z.B. durch das Austüfteln neuer Rollen wie die des Zentralen Flügelspielers, Defensivfußball oder (wie im Moment) das Verwenden einer Formation wie 4-4-2, mit der sich niemand wirklich abgibt.

 

Was ist dein Lieblingsattribut und warum?

Das ist wirklich schwer, darüber habe ich noch nie richtig nachgedacht. Ich denke, die Antwort zeigt deutlich welcher Fußballideologie man anhängt. Nimm Geschwindigkeit und du bist auf jeden Fall jemand, der einen schnellen, direkten Stil mag – Passen weist eindeutig auf Ballbesitz hin. Ich bin ein großer Anhänger von Spielern mit guter Nervenstärke, nicht nur bei Stürmern, sondern auch im Mittelfeld und der Abwehr. Ich spiele gerne einigermaßen ballbesitzorientiert, darum ist es wichtig, dass meine Spieler Ruhe am Ball haben – also nehme ich Nervenstärke.

 

Was war das Inspirierendste, das Du in letzter Zeit über den FM gelesen oder gesehen hast?

Eindeutig die Moneyball-Spielstände, die gerade in der FM-Szene umgehen. AFHStewart hat da richtig was ins Rollen gebracht und seine Saves sind großartig. Auch MrEds spielt gerade mit Udinese nach Moneyball-Prinzipien – das ist wahrscheinlich mein Lieblingsspielstand, den ich momentan verfolge. Es ist ein faszinierendes Konzept und falls du deren Artikel noch nicht gelesen hast, empfehle ich sie auf Höchste.

 

Hier ist die Bonusfrage von Luke, der dich nominiert hat: „Wenn du dich mit einem Trainer (aus Vergangenheit oder Gegenwart) zusammensetzen könntest – wer wäre das und warum?“

Mein taktisches Ich schreit Michels oder Guardiola, aber um ehrlich zu sein, wäre es Brian Clough. Ich glaube, es gibt nicht viele Menschen im Fußball, die die Leidenschaft oder das Charisma hatten wie er. Seine Gedanken über Mannschaftsführung zu erfahren wäre faszinierend – man sagt ja, dass das seine große Stärke gewesen ist. Ich bin mir nicht sicher, ob ich ihn mögen würde, aber es wäre eine spannende Unterhaltung.

 

Nun darfst du den Staffelstab weiterreichen: Welchen FM-Schreiber soll ich für den nächsten Teil der Serie interviewen? Und gibt es eine Frage, die Du ihm stellen möchtest?

Ich nominiere MrEds: Wenn du der Manager eines beliebigen Teams aus der Geschichte des Fußballs sein könntest – welches wäre das und warum?

 

Danke für deine Zeit – und mach weiter damit, spannende Spielerrollen zu erfinden ;)

 

Jonathon Aspey bloggt auf The Tactical Annals und twittert unter @JLAspey.
Der nächste Teil der Serie erscheint voraussichtlich am 20. Mai.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.