Der Regisseur von Cannes – Saison 2019/2020 II

AS Cannes FM18 Story

Der Saisonstart 2019/20 hat einiges ausgelöst, mit dem Rückenwind der Vorsaison startete der AS Cannes unter Commondores Führung ungeschlagen in die neue Spielzeit. Der Wunsch nach dem Aufstieg wird brennender. Wäre da nur nicht die Sache mit der Taktik …

Coupe de France

Fangen wir in dieser Folge mit dem Pokal an, ein Highlight dieser Saison. Wir konnten nicht nur problemlos unser Saisonziel erreichen, sondern sogar übertrumpfen. Und wie: In der 9. Runde kam Titelverteidiger Olympique Lyonnais nach Cannes – und fuhr geschlagen wieder nach Hause. Dank tollem Konterfußball und vorteilhaften Schiedsrichterentscheidungen ging das Spiel am Ende mit 4:2 zu unseren Gunsten aus. In Runde 10 war allerdings leider Schluss. Trotzdem bleibt am Ende, dass wir unser Ziel übertrumpfen und einen Titelkandidaten ausschalten konnten.

Neben dem sportlich schönen Erfolg hat sich der Lauf im Pokal auf finanziell gelohnt. Wo soll man in diesen Ligaregionen sonst auch anständig Geld verdienen?

Championnat de France Amateur – Groupe C

In der Liga ist die Erfolgssträhne direkt mit einem Unentschieden gegen das B-Team von Lille gerissen. Danach folgte viel Stückwerk. Ich will nicht sagen, dass es durchweg schlecht lief – aber zum Teil war weiterhin ein bisschen Glück sowie aktives Reagieren während der Spiele vonnöten. Was auffällig ist: Gerade gegen Teams aus den unteren Tabellenregionen fällt es uns immer schwerer die Punkte einzufahren. Immerhin haben wir meist im richtigen Moment die Punkte eingefahren. So sind wir nach 23 Spieltagen weiterhin voll auf Kurs: Mit 14 Punkten Vorsprung auf FC Chambly-Thelle müsste das schon mit sehr viel Pech einhergehen, wenn wir den Aufstieg nicht mehr schaffen sollten:

Taktik

Taktisch hat sich bisher nicht allzuviel verändert, trotz vieler Experimente. Im Moment spielen wir in einem 4-3-2-1. Es funktioniert annehmbar – mein Gedanke dahinter war, mit viel Pressing zu spielen, was soweit aufgeht. Aber gerade im verlorenen Pokalspiel hat der gegnerische Stürmer uns die Grenzen aufgezeigt. Ob wir dabei bleiben ist also nicht gewiss, ich bin sehr stark hin und her gerissen. So richtig Klick gemacht hat es taktisch noch nicht – trotz des Erfolgs in der Liga. Bin ich zu anspruchsvoll?

Unabhängig davon würde ich sehr gerne mit zwei Stürmern und einem offensiven Spielmacher agieren. Was allerdings nicht so einfach ist – zumindest bekomme ich es nicht zufriedenstellend umgesetzt.

Ein kurzer Blick auf die momentane Startformation:

Wie gesagt, die Saison sollte ein Erfolg werden. Somit haben wir in der Taktikfrage nicht allzu großen Druck. Nur für mich selbst hätte ich das Thema gerne mal ad acta gelegt – man will seinem Verein ja auch eine Handschrift verpassen. Zwischenzeitlich hatten wir ein 3-3-3-1 ausprobiert, nachdem ich einen sehr interessanten Artikel über Marcelo Bielsa gelesen habe. Das ganze sah am Anfang vielversprechend aus, entpuppte sich aber als defensiv nicht stabil genug.

Die Zukunft

In Sachen Zukunftsplanung gibt es noch das ein oder andere zu berichten. Zwar gab es keine Neuverpflichtungen, allerdings einen recht schmerzenden Abgang zur neuen Saison: Clement Clement wechselt zur neuen Saison zum RC Strasbourg. Ich kann ihm nichtmal böse sein, allein schon wegen der Vereinswahl. Wir haben versucht, selbst den Vertrag mit ihm zu verlängern, allerdings sieht er seine Zukunft woanders und seine Entwicklung in Gefahr, wenn er in Cannes bleiben würde. Auch mit dem Wechsel wird sich an seinem Stellenwert innnerhalb der Mannschaft bis zum Saisonende nichts ändern. Er bleibt Stammkraft bis zur letzten Sekunde.

Ansonsten war tote Hose in der Kaderplanung. So ist die „größte“ Neuigkeit, dass mein Vertrag bis 2021 verlängert wurde. In den Gesprächen konnte ich durchsetzen, dass Trainigsgelände und Jugendeinrichtungen verbessert werden. Immerhin ein weiterer Schritt in eine bessere Zukunft.

5 Kommentare

  • Noch 7 Spiele zu absolvieren. Das schaffst du!!!
    Wieso holst du eigentlich kein Mutterverein, um kostenlos Spieler auszuleihen?

    Gruß
    vlado777

    • Kaum abzusehen, was los wäre wenn man die 14 Punkte wirklich verspielen würde ;)

      Mit dem AC Ajaccio haben wir einen Mutterverein, der allerdings nur ein Erstkaufrecht für unsere Spieler hat. Hat also keine Vorteile für uns. Nicht mal einen jährlichen Betrag. Bisher hat der Vorstand jegliche Anfragen für einen weiteren Mutterverein, egal ob für Zusatzeinnahmen oder günstige Leihspieler abgeschmettert. Für den Fall das der Aufstieg gelingt, wollte ich es aber eventuell nochmal probieren. Als Viertligist ist es so schon recht schwer Spieler aus höheren Ligen zu leihen, meistens kommt das Argument, dass sie in höheren Ligen Spielpraxis sammeln sollen. Ich denke das es in der 3.Liga dann einfacher wird und vielleicht auch mit einem Mutterverein klappt.

  • Weiterhin Viel Erfolg!

  • haha, hab nicht richtig geguckt. Hab nicht gesehen, dass die zweit und drittplatzierten ein B Team sind :D

  • Mit Spannung verfolge ich jede neu Veröffentlichung und die Vorfreude wird beim lesen nie enttäuscht. Weiter so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.